Rezension: Black Blade 2- Das dunkle Herz der Magie

Wer den ersten Teil dieser Reihe noch nicht kennt, kann hier nachlesen!

Der zweite Band der Black Blade-Trilogie, „Das dunkle Herz der Magie“, wurde von der Spiegel-Bestseller-Autorin Jennifer Estep, die ebenfalls  für ihre Reihe „Mythos-Academy“ bekannt ist, geschrieben und gehört in das Genre der Urban Fantasy für junge Erwachsene. Erschienen ist es mit 384 Seiten am 2. Juni 2016 vom ivi-Verlag.

Lila Merriweather, die gefürchteste Diebin der Stadt und gleichzeitig Leibwächter von Devon Sinclair, dem Sohn einer der mächtigsten Familienclans in Cloudburst Falls, muss zusammen mit Devon im Turnier der Klingen für die „Sinclair“-Familie antreten. Als wäre das Turnier nicht ohnehin schon gefährlich genug, passieren immer wieder mysteriöse Unfälle und schließlich sogar ein Mord. Doch Devon gibt sein bestes um Lila, seine eigentliche Konkurrentin, zu unterstützen und zeigt mittlerweile immer mehr seine Gefühle für Lila, die aber hartnäckig versucht, ihn auf Abstand zu halten. Dabei ist auch Deah Draconi, Lilas erbitterte Erzfeindin, die alles in ihrer Macht stehende tut, um Lila aus dem Weg zu schaffen. Währenddessen schmiedet Victor Draconi der Erzfeind der Sinclairs einen finsteren Plan, wie er Devon und dessen Freunden schaden könnte. Seine Gier nach Devons besonderer Kompulsionmagie treibt ihn immer weiter voran und bringt ihn dazu grausame Dinge zu tun. Außerdem treibt ein Mörder, der mutwillig und grauenhaft unschuldige Monster tötet, in Cloudburst Falls sein Unruhen. Im Hintergrund macht die verbotene Liebe zwischen Deah und Felix, einem Sinclair und besten Freund von Devon und Deal, alles noch komplizierter und bringt die Geschichte auf einen Höhepunkt voller Emotionen.

Wie im vorherigen Teil schreibt Jennifer Estep wieder modern, locker und klar, sodass man das Buch mit ein paar Erinnerungsstützen sehr entspannt und schnell lesen kann. Die Geschichte an sich ist wahnsinnig toll, einfallsreich und voller spannender Ideen, die sie sehr gut mit detailreichen und bildhaften Schilderungen umsetzt. Eine sehr positive Veränderung macht Lila durch, da sie im zweiten Teil ein wenig ruhiger und sachlicher auftritt, ohne jedoch an ihrer gewohnten Stärke, Selbstständigkeit und Schlagfertigkeit zu verlieren. Felix, der charakterlich gesehen in diesem Teil ein wenig in den Hintergrund rückt, bekommt aufgrund seiner gefährlichen Liebe zu Deah Draconi eine ganz besondere Stellung. Doch er verliert leider ein wenig an Sympathie, da seine gewohnt witzige Art zum Teil verloren geht. Spannend, voller Abwechslung und Überraschungen dreht sich alles um das Turnier der Klingen, aber man erfährt auch viel Neues und bekommt einen tieferen Einblick in den Konflikt der Familien. Daneben geht es aber auch um Lilas eigene, komplizierte Familiengeschichte, die so einige unerwartete Wendungen bereit stellt. Dabei spielt Lila selber noch einmal eine große Rolle,sodass man sie immer besser kennenlernt und man automatisch mit Lila mitfühlt. Der Wechsel zwischen emotionalen, humorvollen und spannenden Szenen ist der Autorin sehr gut gelungen und bereitet Freude am Lesen. Interessanterweise stehen die Gefühle zwischen Devon und Lila nicht sofort im Vordergrund, sondern entwicklen sich eher beiläufig, aber dennoch wichtig weiter im Laufe des Buches.

Insgesamt bin ich noch begeisterter und gefesselter von der Geschichte und ihren Charakteren, als im ersten Teil, und verleihe Black Blade „Das dunkle Herz der Magie“ 10 von 10 goldene Federn und küre das Buch zum Monatsfavoriten im Dezember 2016.

Ich würde mich sehr über ein paar Bewertungen, Kritik und Kommentare freuen. Auch Vorschläge und neue Ideen zu meinem Blog begrüße ich immer gerne. Vielen Dank fürs Lesen ❤ ,

Eure Julia von juliasfantasticbooks

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension: Black Blade 2- Das dunkle Herz der Magie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s