Chroniken der Unterwelt-City of Bones


ist der erste Band der 6-teiligen Buchreihe „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare, die auch fĂŒr BĂŒcher wie „Lady Midnight“ sehr bekannt ist, und gehört in das Genre Urban Fantasy, hat jedoch auch viele Romantasy-Elemente. Zu diesem Buch gibt es auch einen Film „The Mortal Instruments“ mit Lily Collins und Jamie Campbell als Hauptdarsteller, wozu aber leider (wie ich finde) keine Fortsetzung gedreht wurde. Erschienen ist der Film im Jahr 2013 in den Kinos und das Buch bereits 2007 mit 489 Seiten im Arena-Verlag.

Die Geschichte spielt in New York City, wo die Kreaturen der Nacht, wie Feen, Vampire, Werwölfe und DĂ€monen, ihr Unwesen treiben. Darunter ist auch Jace: gut aussehend, dĂŒster, sexy und verdammt gefĂ€hrlich, denn er hat mehr DĂ€monen getötet als jeder andere SchattenjĂ€ger in seinem Alter, um die ahnungslosen Manschen zu beschĂŒtzen. Doch die eigentliche Hauptperson ist die 15-jĂ€hrige Clarissa Fray, kurz „Clary“, deren Leben sich plötzlich komplett auf den Kopf stellt, als sie feststellt, dass sie Dinge sehen kann, die fĂŒr andere unsichtbar sind. Daraufhin wird plötzlich ihre Mutter entfĂŒhrt, ein DĂ€mon verwĂŒstet ihre Wohnung und attackiert sie. Aber die drei SchattenjĂ€ger Jace, Alec und Isabelle nehmen die hilflose Clary bei sich auf, um nun gemeinsam zu versuchen, ihre Mutter zu finden und ihre wahre Herkunft zu klĂ€ren. Weiterhin muss der „Kelch der Engel“ vor den bösen MĂ€chten gerettet und die scheiternden Friedensverhandlungen zwischen den Schattenwesen gesichert werden.

Der Schreibstil von Cassandra Clare ist sehr angenehm, ein wenig anspruchsvoll, aber das Buch lĂ€sst sich trotzdem relativ flĂŒssig lesen, sodass man es beinahe verschlingt. Ein weiterer Grund dafĂŒr ist auch die Spannung, die im gesamten Buch ĂŒber erhalten bleibt, die gelungene Geschichte voller Fantasy, der sarkastische Humor und die Schlagfertigkeit der Charaktere, die mich auch öfters zum schmunzeln gebracht hat. Wie real die Charaktere mit ihrem nachvollziehbaren  StĂ€rken und SchwĂ€chen sind, hat mich sehr begeistert und mir geholfen, mich schließlich doch in die Personen hineinzuversetzen. Besonders sympathisch war Simon, Clarys bester und „normaler“ Freund, aber Jace war auch von Beginn an interessant, geheimnisvoll und anziehend, obwohl man ihn ja nicht wirklich sah. Die einzige, die mich nicht wirklich ĂŒberzeugt hat, war Clary: ein graues MĂ€uschen, das oftmals viel zu hysterisch reagierte und irgendwie ĂŒberhaupt nicht mein Typ war, da ich allgemein viel begeisterter von schlagfertigen und starken Frauen bin…Aber das ist wohl alles Geschmacksache! Abwechslung brachten die verschiedenen Charaktere definitiv auch mit: neben Clary, Jace und Simon gab es den schnell wĂŒtend werdenden Alec, der ein trauriges Geheimnis verbirgt, das zuerst schlagfertige, besitzergreifende MiststĂŒck Isabelle, den mitfĂŒhlenden, netten Hodge und geheimnisvollen, skrupellosen Verbrecher Valentin. Schade war bloß, dass die Liebesgeschichte zwischen Jacke und Clary ziemlich absehbar verlief bis, am Ende jedoch eine spannende Wendung eintrat, die ihre Liebe noch einmal auf die Probe stellte und aus einer anderen Sichtweise darstellte. Außerdem wurden die Kreaturen wĂ€hrend der vielen KĂ€mpfe so detaillegetreu und exakt beschrieben, dass man das Geschehen bildlich vor Augen hatte. Das wahnsinnig spannende Ende, das so viele Geheimnisse und Fragen offen hĂ€lt, macht einen noch gieriger nach dem zweiten Band, den ich mir natĂŒrlich auch sogleich gekauft habe 😉 .

Als Fantasy-Liebhaber ließ ich mich schnell von der Geschichte einnehmen, wozu natĂŒrlich auch noch die tollen Charaktere, die interessante Mischung aus Liebe und Action hinzukommen! Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass dieses Buch mich als eines der wenigen durch den unverhohlenen Sarkasmus, verblĂŒffende Offenheit und interessante Denkweise zum Lachen gebracht hat. Meiner Meinung nach verdient diese Buch insgesamt aber dann doch „nur“ 8 von 10 goldenen Federn, weil die Entwicklung von Jace`und Clarys Liebe ziemlich eindeutig war und ich ein wenig gebraucht habe, bis ich mit Clary „warm wurde“.

Hoffentlich gefĂ€llt euch der Beitrag und er konnte euch weiterhelfen! Noch ein kleiner Tipp fĂŒr alle, die nicht so ein Fan von BĂŒchern sind: hier ist gleich ein Trailer fĂŒr den Film zu „The Mortal Instruments – City of Bones“ 🙂 Dankeschön fĂŒrs Vorbeischauen und Lesen ❀ ,

Eure Julia von juliasfantasticbooks

Advertisements

13 Gedanken zu “Chroniken der Unterwelt-City of Bones

  1. Ein sehr schöner Beitrag 🙂
    Es ist schon ewig her das ich die BĂŒcher gelesen habe, aber ich fand sie alle super.
    Nur bei dem Film bin ich anderer Meinung, ich fand ihn sehr blass neben den BĂŒchern, aber GeschmĂ€cker sind ja zum GlĂŒck verschieden 🙂

    Liebe GrĂŒĂŸe, Laura

    GefÀllt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank 🙂 Ich bin gerade schön beim zweiten, der mir bis jetzt sogar noch ein StĂŒckchen besser gefĂ€llt!! GrundsĂ€tzlich finde ich die BĂŒcher meistens besser als die Filme, aber diesen fand ich recht gut.
      Liebe GrĂŒĂŸe, Julia

      GefÀllt 1 Person

  2. Tolle Rezension Julia! 🙂
    Ich habe den 1 Teil schon gelesen und fand ihn auch ganz gut. Leider hat es mich bis jetzt noch nicht gereizt die Reihe weiter zu lesen, da Cassanda Clare’s Schreibstil sehr ausschweifend ist und sie alles sehr genau schildert 😀
    LG Kathi

    GefÀllt 1 Person

    1. Vielen vielen Dank, das freut mich 🙂 Ja, das stimmt , das ist mir auch aufgefallen ! Der zweite Teil, den ich gerade lese, gefĂ€llt mir schon etwas besser, da Cassandra Clares Schreibstil besonders gegen Ende immer angenehmer wird. Doch in der Mitte war es auch leicht langatmig 😉
      Liebe GrĂŒĂŸe und noch ein schönes Wochenende, Julia

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s