Buch für Endecker (11) #readbooks30days

Heute kommen wir zur 11. Frage der #readbooks30dayschallenge mit vielen anderen tollen Bloggern, deren Beiträge zu der Frage ich gleich am Ende verlinken werde. Schaut gerne bei ihnen vorbei! Es sind alles supertalentierte Blogger mit schön gestalteten Blogs 😉 Diesmal geht es um das Thema:

         11. Buch für Entdecker
In welchem Buch gibt es ganz viel zu entdecken?

Eigentlich könnte man sagen, dass es in jeder gut gemachten Fantasywelt viel zu entdecken gibt, aber weil ich viel zu viel über Fantasy rede kommt nun mal ein etwas realistischerer Roman 🙂


Maia oder Als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf

910eJj7CqsL

 

Autor: Eva Ibbotson

Veröffentlichung: September 2001

Genre:  Abenteuer Fiktion, Jugendbuch, Roman

Altersempfehlung: 12-14 Jahren (ich würde sagen definitiv für „Jüngere“, ab 9 Jahren ginge auch!)

Preis: 12,95 Euro (gebunden), 8,95 Euro (Taschenbuch) , 6,99 Euro (Ebook)

Verlag: dtv junior

Seitenanzahl: 384

 

Inhalt:

England 1910: Die elternlose Maia erfährt, dass sie zu ihren einzigen Verwandten nach Brasilien geschickt wird. Gemeinsam mit der Gouvernante Miss Minton tritt Maia die Reise über den Ozean an. Sie ist voller Vorfreude auf das unbekannte Land und ihre gleichaltrigen Zwillingscousinen. Doch das Mädchen wird bitter enttäuscht: Die Familie ist grässlich und nimmt Maia nur wegen ihres Vermögens auf. Doch dank Miss Minton und dem Waisenjungen Finn beginnt für Maia ein Leben voller Abenteuer und dramtischer Verwicklungen an den Ufern des Amazonas ….

 

Meinung:

Der Schreibstil von Ibbotson ist angenehm und flüssig, aber schlichtweg nichts besonderes.

Was das Buch aber für mich besonders gemacht hat, war die Umgebung und die Idee hinter der Geschichte. Der Urwald: die wunderschöne Natur, die nur faszinieren kann. Wo Maia herkommt, wird diese Gegend negativ als die „grüne Hölle“ bezeichnet, aber dieser Vorwurf wird sogleich aus der Welt geschafft. Die Landschaft wird toll beschreiben, sodass man wirklich ein wahnsinnig schönes Bild vor Augen hatte. Neben der Natur geht es natürlich auch darum, wie Maia sich gegen ihre Verwandten auflehnt und mit den Gefahren am Amazonas zurecht kommt. Die Spannung und Abwechslung ist auf jeden Fall vorhanden, sodass man gut mitfiebert! Man sieht also, dass dieses Buch zu Recht ein Abenteuerbuch ist.

Humorvoll ist es auch noch dazu… Die Beschreibung der Personen ist manchmal einfach zu komisch, sodass man wirklich schmunzeln muss.  Eine sehr pingelige, emotionale Frau, die ihren Sitten treu bleiben will und sich keinesfalls auf das Niveau der Ureinwohner herablassen, sondern ihre traditionell englischen Sitten aufrecht erhalten will. Außerdem sind da noch die bösen, fiesen Zwillinge, die alles tun, um Maia zu ärgern. Doch all diese Charaktere sind dennoch 08/15 und langweilig. Das heißt: Sie berühren oder fesseln einen nicht. Doch Maia ist an sich ein liebenswertes Mädchen, so wissbegierig und hilfsbereit sie ist..

Was ich aber toll finde, ist, dass man als Leser viel über die damalige Zeit und den Kolonialismus lernt. Der Umgang der Weißen mit den Ureinwohner, deren Ausbeutung und Situation allgemein. Aber auch über die Bräuche und Traditionen der Indianer erfährt man viel Interessantes, während Maia sich mit Finn durch den Dschungel schlägt.

Fazit: Ein schöner, angenehmer Schmöker für zwischen durch mit einer faszinierenden Natur und spannenden Abenteuer im Amazonas. Doch für die etwas langweiligen Charaktere bekommt das Buch ein wenig Abzug, obwohl es mir dennoch ziemlich gut gefallen hat. Mich interessieren der Amazonas, die Natur und die Einwohner einfach schon immer sehr. Verdiente 7 von 10 Punkte von mir!

 


Anbei habe ich noch Rezensionen, die ebenfalls von Büchern für Entdecker handeln:

Boston Jane 


Die anderen Blogs, die an dieser Challenge teilnehmen:

Hazel – hazelmcnellis.tumblr.com
Jen – buchstabenwoerter.wordpress.com
Julia – bucherblog2016.wordpress.com
Neni – neniswelt.wordpress.com
Jemima – hochhorst.de
Kat – katsbookworld.wordpress.com
Jane – iamjane.de
Jenny – buecherpandablog.wordpress.com
Jasmina – Yasmiiina.wordpress.com
Diana – lese-welle.de
Ricarda – readingfaraway.wordpress.com
Sarah – kleenesbuntewelt.wordpress.com
Ricarda – daseulenhaus.wordpress.com
Bella – bellaswonderworld.de
Tina – theonlybookhipster.blogspot.ch
Rebecca – fraucurlybloggt.blogspot.ch
Büchersammelsurium – buechersammelsurium.wordpress.com
Carmen – carmensbuecherbistro.wordpress.com
Becky – beckyschneckyblog.wordpress.com
Vanessa – dontburyyourthoughts.wordpress.com
Erik – erikliest.de


Die nächste Frage der #readbooks30dayschallenge lautet:

     12.   Lieblings Protagonist
Welchen Protagonisten könnt ihr niemals mehr vergessen?  


Meine Frage für euch: Was ist für euch ein „Buch für Entdecker“ ? Ich musste da nämlich schon ganz schön überlegen 😀 🙈


Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und ihr freut euch auf die nächsten Beiträge zur #readbooks30dayschallenge ❤ , eure Julia von juliasfantasticbooks

Advertisements

2 Gedanken zu “Buch für Endecker (11) #readbooks30days

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s